Verwöhnprogramm für die Augen • die 8-Wochen-Kur

Du hast müde Augen? Das höre ich genug. Und mir geht es auch so. Deshalb habe ich zusätzlich zum Augen-Yoga, das ich seit 2008 unterrichte, von Oktober 2023 bis April 2024 eine Ausbildung zur Kursleiterin Augen gemacht. Und nun bekommen deine AUGEN  ihr eigenes Angebot. Ab 2.September starten meine sehr geschätzte Kollegin aus der Sehadler-Ausbildung Nicole Werner-Hufsky & ich das Verwöhnprogramm für deine Augen. Es enthält 8 Module, darunter Fokussieren, Peripheres Sehen und Akkommodation.

⇒ Ziel: Du entspannst deine Augen und pflegst deine Sehkraft
⇒ Zeit: Jeden Montagabend um 19:30 Uhr für 30 Minuten

Wir haben zwei Preismodelle entwickelt. Unsere Empfehlung ist:

♥ die Kur: 8-Wochen-Programm für 75 Euro netto

♠ Der Augen-Monat: 4 Termine zu 39,- Euro netto eignet sich, wenn du nur 4 Wochen am Stück Zeit hast.

Das Angebot gibt es auch ab Januar 2025… Jingelst? Ja, genau! Das ist das perfekte Relax-Weihnachtsgeschenk für alle, denen du gerne in die Augen schaust.

Wie geht das?

Ganz einfach:
Anmeldung per E-Mail

Kosten: ab 75 oder 39 Euro netto für 8 oder 4 Termine zu je 30 Minuten

Kursplan

  Beginn Ende Trainer Adresse
Montag 19:30 20:00 Tanjas Yoga Abenteuer Zoom
Montag
19:30 - 20:00 - Tanjas Yoga Abenteuer - bei Zoom
Shiva Yoga im Park Kreuzberg Berlin Denkmal Viktoriapark

Mit Abenteuern verstehe ich keinen Spaß. Als ich vor einigen Jahren am Ertrinken war, hat Yoga mir das Leben gerettet. Es war sonst keiner zum Retten da. Ich erlitt mitten im kalten Wasser der Krummen Lanke, einem Gewässer im Südwesten Berlins, einen Asthmaafall. Ich röchelte, bekam Null Luft und dachte, so kurz vorm Absaufen: "Ich will keine Wasserleiche werden. Igitt." Dabei bin ich sonst gar nicht so eitel. Es war mir sogar peinlich! Und ausgerechnet das hat mich motiviert.🌬 Plötzlich fiel mir ein, dass noch recht viel Sauerstoff in meinem Blut sein müsste. Ich hörte schlagartig auf, panisch um Luft zu ringen und zu strampeln, und schwamm Zug um Zug ans Ufer, ohne zu atmen. Warum konnte ich plötzlich so "cool" sein? Das kannte ich aus dem Yoga.🌬Luft anzuhalten ist ein Kumbhaka, eine Atempausen mit leeren oder vollen Lungen. Ich habe einfach so getan, als wäre ich mitten in einer Übung. Im Ruhezustand verbrauchen wir weniger Energie. Also verbrennen wir weniger Sauerstoff. Also bleibt mehr im Blut. Also konnte ich länger innerlich atmen... Solche Übungen trainieren wir mit Pranayama, den Atemtechniken im Yoga. Was wir auf der Matte lernen, muss nur in den Alltag einfließen. Es hat mir das Leben gerettet.🙏