Online Yoga-Kursus ab 26.10.22 mit Kassen-Zuschuss

Der letzte Präventionskurs für dieses Jahr beginnt am 26. Oktober (Mi 19:45 Uhr). Beide Seminare finden online statt. Ihre Laufzeit beträgt zehn Wochen, jede Einheit dauert 75 Minuten. Da ich bei der Zentralstelle für Prävention zertifiziert bin, kann ich Kurse anbieten, deren Kosten dir zu Teilen von Krankenkassen als Prävention erstattet werden. Ein Kursus kostet 150,- Euro brutto. Bitte frage bei deiner Kasse direkt nach, ob du online teilnehmen darfst.

Wie geht das?


Deine Kasse erstattet Dir im Nachhinein bis zu 75, 80 oder gar 100 Prozent, wenn du mindestens 8 Mal dabei warst. Das kann je nach Kasse variieren. Bitte prüfe online, ob mein Kursus bei Deiner Kasse im Angebot ist, auf der Homepage deiner Kasse unter Präventionskursen oder Gesundheitskursen.

  • Kurs-ID: KU-ST-P7T7A4
  • Titel: Hatha- Yoga Onlineseminar
  • Anbieter: tanjayoga, PLZ 10969
  • Preis: 150 Euro
  • Dauer: 10 Wochen in Folge
  • Zeit: 75 Min pro Einheit

Anmeldung per E-Mail

Kursplan

 BeginnEndeTrainerAdresse
Dienstag18:1519:30 Tanjas Yoga AbenteuerOnline & Alte Feuerwache, Axel-Springer-Straße 21, Berlin-Kreuzberg
Mittwoch19:4521:00 Tanjas Yoga AbenteuerZoom online
Dienstag
18:15 - 19:30 - Tanjas Yoga Abenteuer - bei Online & Alte Feuerwache, Axel-Springer-Straße 21, Berlin-Kreuzberg
Mittwoch
19:45 - 21:00 - Tanjas Yoga Abenteuer - bei Zoom online
Shiva Yoga im Park Kreuzberg Berlin Denkmal Viktoriapark

Mit Abenteuern verstehe ich keinen Spaß. Als ich vor einigen Jahren am Ertrinken war, hat Yoga mir das Leben gerettet. Es war sonst keiner zum Retten da. Ich erlitt mitten im kalten Wasser der Krummen Lanke, einem Gewässer im Südwesten Berlins, einen Asthmaafall. Ich röchelte, bekam Null Luft und dachte, so kurz vorm Absaufen: "Ich will keine Wasserleiche werden. Igitt." Dabei bin ich sonst gar nicht so eitel. Es war mir sogar peinlich! Und ausgerechnet das hat mich motiviert.🌬 Plötzlich fiel mir ein, dass noch recht viel Sauerstoff in meinem Blut sein müsste. Ich hörte schlagartig auf, panisch um Luft zu ringen und zu strampeln, und schwamm Zug um Zug ans Ufer, ohne zu atmen. Warum konnte ich plötzlich so "cool" sein? Das kannte ich aus dem Yoga.🌬Luft anzuhalten ist ein Kumbhaka, eine Atempausen mit leeren oder vollen Lungen. Ich habe einfach so getan, als wäre ich mitten in einer Übung. Im Ruhezustand verbrauchen wir weniger Energie. Also verbrennen wir weniger Sauerstoff. Also bleibt mehr im Blut. Also konnte ich länger innerlich atmen... Solche Übungen trainieren wir mit Pranayama, den Atemtechniken im Yoga. Was wir auf der Matte lernen, muss nur in den Alltag einfließen. Es hat mir das Leben gerettet.🙏