Yoga als Betriebssport

Yoga am Arbeitsplatz
Foto Grauwinkel/BMVg (BIUDIII4)
Zertifikat der ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention)
Zertifikat der ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention)

Yoga am Arbeitsplatz


Ich biete Yoga am Arbeitsplatz für Firmen und Behörden in Berlin an. Ich arbeite als Yoga-Trainerin im Bundesministerium für Verteidigung, im Evangelischen Kirchenamt für die Bundeswehr, bei der Axel Springer AG und im Verein der Alten Feuerwache in Kreuzberg.

Viele ArbeitgeberInnen oder DienstherrInnen wollen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter fördern, ihre Motivation steigern, sie an sich binden. Yoga im Betriebssport – das betriebliche Gesundheitsmanagement – ist eine Möglichkeit. Ich unterrichte morgens, mittags oder in den Feierabend hinein. Der Unterricht ist eine Ablenkung von der Arbeit – das Gehirn wird freigepustet, der Mensch erfrischt. Wir strengen uns an (schweißtreibend ist es nicht). Wir trainieren Lässigkeit. Und wir lachen viel. Danach geht das Tageswerk weiter – und besser von der Hand.


Durch die Übungen lerne ich meinen Körper kennen, kann verschiedene Muskeln anspannen – entspannen – und meine Beweglichkeit verbessern. Atemtechniken helfen zur Ruhe zu kommen. Und die ständigen Gedanken im Kopf lerne ich immer mehr zu kontrollieren.

Claudia (kommt morgens vor der Arbeit zum Yoga im Betriebssport)